Lean Experiment – Tag 1

Posted on 2013/01/08 by

0


An einem Montagmorgen war es dann soweit und wir parkten unser Wohnmobil in der Mainzer Landstraße in Frankfurt am Main. Der erste Tag sollte der Analyse der Händlerbedürfnisse und der anschließenden Ideenentwicklung dienen. Die Analysephase des Projekts ließ sich, wie bei anderen Projekten auch, gut vorbereiten, sodass wir in zwei Teams gut ausgerüstet mit bewaffnet mit Interviewleitenden Fragen losziehen konnten. Die Termine hatten wir ebenfalls im Vorfeld organisiert, sodass es jetzt nur noch galt, sich möglichst tief in die Welt der Autohändler einzuarbeiten.

Wohnmobil als Basis

“Unsere mobile Basis”

Die Zweite Hälfte des Tages verbrachten wir im Wohnmobil und werteten die Interviews aus. Mittels Storytelling kondensierten wir die für uns relevanten Punkt heraus. Die Beengtheit des Wohnmobils hat dabei die Konzentration in der Gruppe auf ganz eigene Art gefördert und beisammen gehalten.

Storytelling im Van„Storytelling zur Analyse der Interviewergebnisse.“

Um unserer Kreativität wieder Raum und Komfort zur freien Entfaltung zu bieten, verlegten wir das anschließende Clustern der Findings und die Ideation in einen Arbeitsraum ins nahegelegene Hotel. Mit den Eindrücken des Tages und den Ergebnissen der Interviews vor Augen sprühten wir nur so vor Ideen und die Wände waren schnell mit Post It´s gepflastert. Priorisierung ist alles und so gruppierten wie die Ideen, priorisierten diese zunächst nach Dringlichkeit der Nutzerbedürfnisse und zu letzt nach Durchführbarkeit in diesem Projekt.

Ideation

„Während der Ideation. Pinke/Gelbe Post-its Interview-Auswertung. Grün: Ideenfindung.“

Der erste Tag war geschafft und wir hatten Nutzer interviewt, Interviews ausgewertet, Bedürfnisse geclustert und priorisiert, Ideen entwickelt und wieder priorisiert. Und am Ende waren da zwei vielversprechende Ideen, die am kommenden Tag mit Leben gefüllt werden sollten. Alles an einem Tag. Wow!

 

Vorbereitung Tag 1 Tag 2  Tag 3   Tag 4

Posted in: deutsch